Deuteronomium 34neue internationale Version

Der Tod von Moses

34 Dann stieg Moses auf den Berg Nebo (A) von den Ebenen von Moab bis zur Spitze von Pisga, (B) gegenüber von Jericho.daselbst zeigte ihm der Herr das ganze Land, von Gilead bis Dan, 2 das ganze Naphthali, das Gebiet Ephraims und Manasses, das ganze Land Juda bis an das Mittelmeer, 3 den Negev und die ganze Gegend vom Tal Jericho, der Palmenstadt, bis Zoar.(I) 4 Da sprach der Herr zu ihm: „Dies ist das Land, das ich Abraham, Isaak und Jakob geschworen habe, als ich sagte: „Ich will es deinen Nachkommen geben. Ich habe dich es mit deinen Augen sehen lassen, aber du wirst nicht hineingehen.“5 Und Mose, der Knecht des Herrn, starb daselbst in Moab, wie der Herr geredet hatte. 6 Und er begrub ihn in Moab, im Tal gegenüber Beth-Peor; aber bis auf diesen Tag weiß niemand, wo sein Grab ist.7 Mose war hundertundzwanzig Jahre alt, als er starb, doch seine Augen waren nicht schwach und seine Kraft nicht mehr.(T) 8 Die Israeliten trauerten um Mose in den Ebenen von Moab (U) dreißig Tage,(V) bis die Zeit des Weinens und der Trauer (W) vorbei war.9 Und Josua, der Sohn Nuns, wurde erfüllt vom Geist der Weisheit, weil Mose seine Hände auf ihn gelegt hatte.Und die Israeliten hörten auf ihn und taten, was der Herr dem Mose geboten hatte.10 Seitdem ist kein Prophet in Israel auferstanden wie Mose, den der Herr von Angesicht zu Angesicht kannte, 11 der all die Zeichen und Wunder tat, zu denen der Herr ihn nach Ägypten gesandt hatte — zum Pharao und zu allen seinen Beamten und zu seinem ganzen Land. 12 Denn niemand hat jemals die gewaltige Macht gezeigt oder die gewaltigen Taten vollbracht, die Mose vor den Augen ganz Israels getan hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.