Einstufige vs. zweistufige Öfen

HLK-Techniker betrachten Gasofen
© indyedge / Adobe Stock

Ein energieeffizienter Ofen sorgt dafür, dass Sie sich wohl fühlen, ohne hohe Heizkosten zu tragen. Da die Anzahl der Stufen, in denen Ihr Ofen betrieben werden kann, sowohl die Effizienz als auch die Leistung beeinflusst, ist dies ein wichtiger Faktor, den Sie bei der Aufrüstung Ihrer Heizgeräte berücksichtigen sollten.

Ein einfacher einstufiger Ofen ist eine vernünftige Wahl, wenn Sie ein begrenztes Budget haben, insbesondere wenn Sie in einem milden Klima leben. Wenn Sie sich in einem kalten Winterklima befinden und Ihre Heizkosten niedrig halten möchten, ist ein zweistufiger Ofen möglicherweise der bessere Weg.

Einstufige Öfen: Kostengünstige Ausrüstung für die Grundheizung zu Hause

In der Ofenterminologie bezieht sich „Stufen“ auf die Heizleistung, die ein Ofen liefern kann. Ein einstufiger Ofen, der grundlegendste verfügbare Entwurf, hat ein örtlich festgelegtes Gasventil und einen Eingeschwindigkeitsgebläsemotor. Dieser Ofen hat nur zwei Einstellungen: aus und hoch. Sobald sich der Ofen einschaltet, läuft er auf Hochtouren. Egal, ob es sich um einen leicht kühlen Herbstabend oder eine bitterkalte Winternacht handelt, der Ofen läuft bei gleicher Einstellung.

Wenn Ihr Ofen vor 1992 hergestellt wurde, besteht eine gute Chance, dass es sich um ein einstufiges Modell handelt. Während diese Öfen die grundlegende Aufgabe erfüllen, Ihr Haus zu heizen, lassen sie zu wünschen übrig.

Vorteile

Niedriger Anschaffungspreis – Einstufige Öfen sind die kostengünstigsten verfügbaren Modelle. Wenn Ihr vorhandener Ofen plötzlich ausfällt und Sie es kaum erwarten können, für ein fortschrittlicheres Modell zu sparen, ist ein einstufiges Modell ein akzeptabler Ersatz.Verbesserungen gegenüber alter Technologie – Einstufige Öfen gehören zu den am wenigsten energieeffizienten Modellen, die heute hergestellt werden, aber ein moderner einstufiger Ofen ist immer noch effizienter als einer, der vor 20 Jahren gebaut wurde. Wenn Ihr Ofen Jahrzehnte alt ist, ein hocheffizientes Upgrade jedoch nicht in Ihrem Budget enthalten ist, können Sie Ihre Energiekosten dennoch senken, indem Sie in einen neuen einstufigen Ofen investieren.

Nachteile

Energieverschwendung – Wenn Sie die meiste Zeit des Jahres in einem milden Klima leben, müssen Sie Ihren Ofen nicht mit voller Kapazität betreiben. Tatsächlich sind die maximalen Kapazitäten des Gasventils und des Gebläses so ausgelegt, dass sie Sie bei den kältesten Wintertemperaturen Ihrer Region warm halten können.

Während eines Großteils des späten Herbstes und frühen Frühlings wäre eine niedrigere, energiesparende Einstellung mehr als genug, um eine angenehme Temperatur in Ihrem Zuhause aufrechtzuerhalten.

Da ein einstufiger Ofen jedoch keine andere Möglichkeit hat, verbraucht er viel Zeit, um unnötig Energie zu verbrennen. Diese Öfen fahren auch häufig, so dass der Motor auch weniger Zeit hat, um seine optimal effiziente Geschwindigkeit zu erreichen, ähnlich wie ein Auto im Stop-and-Go-Verkehr.

Inkonsistente Temperaturen – Bei leicht kaltem Wetter schaltet sich ein einstufiger Ofen ein, drückt schnell eine große Menge warmer Luft heraus und schaltet sich dann aus. Diese plötzlichen Explosionen tragen zu schwankenden Temperaturen sowie heißen und kalten Stellen in Ihrem Haus bei.

Zweistufige Öfen: Heizung, die sich Ihren Bedürfnissen anpasst

Zweistufige Öfen, auch zweistufige Öfen genannt, können mit zwei verschiedenen Einstellungen betrieben werden. Diese Öfen haben ein zweistufiges Gasventil und einen Gebläsemotor mit variabler Drehzahl. Anstatt entweder offen oder geschlossen zu sein, kann das Gasventil auch teilweise geöffnet sein. Die gebläse fan kann seine geschwindigkeit zu erfüllen ihre heizung bedürfnisse effizienz. Diese beiden Faktoren ermöglichen es Ihrem Ofen, mit voller Kapazität zu arbeiten, wenn Sie viel Wärme benötigen, und mit einer Kapazität von etwa 60 bis 65 Prozent, wenn Sie nur wenig Wärme benötigen.

Vorteile

Energieeinsparung – In den meisten Klimazonen läuft ein zweistufiger Ofen etwa 75 Prozent der Zeit auf der unteren Einstellung. Während dieser Zeit verbraucht es weniger Energie im Vergleich zu einem Ofen, der nicht die Möglichkeit einer niedrigeren Einstellung hat. Beachten Sie jedoch, dass dies die jährliche Kraftstoffnutzungseffizienz (AFUE) des Ofens nicht ändert, die Ihnen sagt, wie kraftstoffeffizient der Ofen im Laufe des Jahres ist.

Ein 95-prozentiger AFUE-Ofen ist das ganze Jahr über zu 95 Prozent effizient, unabhängig davon, bei welcher Einstellung er läuft. Ebenso ist ein einstufiger AFUE-Ofen mit 95 Prozent Wirkungsgrad effizienter als ein zweistufiger AFUE-Ofen mit 90 Prozent Wirkungsgrad.

Stabilere Temperaturen – Bei niedrigerer Einstellung liefert ein zweistufiger Ofen über einen längeren Zeitraum ein geringeres Warmluftvolumen. Sie erhalten einen sanften, stetigen Fluss anstelle von intermittierenden Blasten. Dies hält Ihre Innentemperatur stabiler und ermöglicht es der warmen Ofenluft, sich mit der kalten Raumluft zu vermischen, um eine gleichmäßigere Erwärmung zu erzielen. Es ist besonders vorteilhaft in kleinen Häusern, in denen Temperaturschwankungen stärker bemerkbar sind.Verbesserte Raumluftqualität – Da diese Öfen länger laufen als einstufige Modelle, zirkulieren sie die Luft Ihres Hauses häufiger durch den Luftfilter. Dies hilft dem Filter, mehr Luftschadstoffe wie Tierhaare, Pollen und Schimmelpilzsporen aus Ihrer Luft zu entfernen.

Geräuschreduzierung – Wenn das Gebläse mit einer niedrigeren Drehzahl läuft, macht es weniger Lärm. Diese Öfen tun nicht viel, um Lärm von Luft zu reduzieren, die sich durch die Kanäle bewegt.

Nachteile

Höhere Vorlaufkosten – Zweistufige Öfen sind teurer in der Anschaffung als einstufige Modelle. Sie sparen monatliche Heizkosten, aber wenn Sie nicht in einem kalten Klima leben, amortisieren Sie Ihre Investition möglicherweise nicht so schnell, wie Sie hoffen.

Mögliche Wartungsprobleme – Zweistufige Öfen haben den Ruf, anfälliger für Ausfälle zu sein, aber die Beweise sind nicht schlüssig. Während sie länger laufen als einstufige Modelle, was dem Motor einen gewissen zusätzlichen Verschleiß verleiht, fahren sie auch seltener, was den Motor vor dem Verschleiß durch häufiges Starten und Stoppen schützt. Wenn Teile ausfallen, ist es oft schwieriger, Ersatz zu finden und zu installieren, sodass Reparaturen teurer sind.

Ob ein einstufiger oder zweistufiger Ofen das Richtige für Sie ist, hängt von Ihrem Klima, der Größe und dem Grundriss Ihres Hauses, Ihren persönlichen Vorlieben und Ihrem Budget ab.

Bevor Sie sich entscheiden, sprechen Sie mit einem HLK-Fachmann, der Ihnen eine persönliche Empfehlung geben kann. Holen Sie sich das richtige Ofenmodell, lassen Sie es richtig dimensionieren und installieren, und Sie werden zuverlässigen Komfort zu einem vernünftigen Preis genießen.

Bevor Sie sich entscheiden, sprechen Sie mit einem HLK-Fachmann, der Ihnen eine persönliche Empfehlung geben kann. Holen Sie sich das richtige Ofenmodell, lassen Sie es richtig dimensionieren und installieren, und Sie werden zuverlässigen Komfort zu einem vernünftigen Preis genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.