Hollywood-Ikone Rock Hudson stirbt an AIDS

Am 2. Oktober 1985, Schauspieler Rock Hudson, 59, wird die erste große US-Berühmtheit von Komplikationen von AIDS zu sterben. Hudsons Tod machte die Öffentlichkeit auf die Epidemie aufmerksam, die bis zu diesem Zeitpunkt von vielen im Mainstream als „schwule Pest“ ignoriert worden war.“Hudson, geboren als Leroy Harold Scherer Jr. am 17.November 1925 in Winnetka, Illinois, war ein Hollywood-Herzensbrecher, dessen Karriere in Film und Fernsehen fast drei Jahrzehnte umfasste. Mit einem guten Aussehen als Hauptdarsteller spielte Hudson in den 1950er und 60er Jahren in zahlreichen Dramen und romantischen Komödien, darunter Magnificent Obsession, Giant und Pillow Talk. In den 1970er Jahren fand er mit Serien wie McMillan and Wife Erfolg auf der kleinen Leinwand. Um sein Macho-Image zu schützen, wurde Hudsons Off-Screen-Leben als schwuler Mann vor der Öffentlichkeit geheim gehalten.

Im Jahr 1984, während der Arbeit an der TV-Show Dynasty, wurde Hudson mit AIDS diagnostiziert. Am 25. Juli 1985 gab er öffentlich zu, dass er die Krankheit in einem Krankenhaus in Paris hatte, wo er sich behandeln ließ. Die Nachricht, dass Hudson, eine internationale Ikone, AIDS hatte, lenkte die weltweite Aufmerksamkeit auf die Krankheit und trug dazu bei, die öffentliche Wahrnehmung davon zu verändern.Die ersten Fälle von AIDS wurden 1981 gemeldet und die frühesten Opfer waren schwule Männer, die oft öffentlicher Feindseligkeit und Diskriminierung ausgesetzt waren. Als Wissenschaftler und Gesundheitsbeamte finanzielle Mittel zur Bekämpfung der Krankheit forderten, wurden sie von Präsident Ronald Reagan und seiner Regierung weitgehend ignoriert. Rock Hudson war ein Freund von Reagan und sein Tod soll die Sicht des Präsidenten auf die Krankheit verändert haben. Reagan wurde jedoch dafür kritisiert, dass er das Thema AIDS erst 1987 in einer großen öffentlichen Rede angesprochen hatte; Zu diesem Zeitpunkt waren bereits mehr als 20.000 Amerikaner an der Krankheit gestorben und sie hatte sich auf über 100 Länder ausgebreitet.

WEITERLESEN: Wie AIDS eine unausgesprochene — aber tödliche – Epidemie blieb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.