Warum ist Musikerziehung wichtig?

Der Wert der Musikerziehung

Es ist allgemein anerkannt, dass das Hören von Musik von Geburt an oder sogar davor Neuronenbahnen im Gehirn erzeugt, die das Verständnis der Welt um uns herum ein wenig erleichtern und das Erlernen von Sprachen ein wenig beschleunigen. Wenn das Musikhören das tut, was macht dann das Erlernen eines Instruments und was ist die Bedeutung der Musikerziehung? Ob Musikunterricht in der Schule oder privat, das Erlernen eines Musikinstruments hat zahlreiche Vorteile, die wir uns hier ansehen werden.

Warum ist Musikerziehung wichtig

Mathematik basiert auf Musik

Musik basiert an ihrer Wurzel auf Mathematik, aber in einer eher geheimnisvollen weg. Wenn wir unsere Zehen rechtzeitig zur Musik klopfen, zählen wir im Wesentlichen die Anzahl der Schläge. Wenn wir Off-Beats klatschen, fühlen wir Synkopation. Das sind Dinge, die wir Menschen instinktiv tun, und das ist das Wunderbare an Musik – sie ist organisch und instinktiv.

Aufbauend auf diesen Instinkten ist Musikerziehung wichtig, weil sie uns hilft, sie auf einer bewussten Ebene zu verstehen, damit wir sie verstehen und replizieren können. Es hat sich gezeigt, dass Kinder, die Musik studieren, dazu neigen, grundlegende Mathematik leichter zu verstehen.

Lassen Sie Ihre Musikreise beginnen, tonara connect banner

Musik ist sozial

Zugegeben, das Erlernen eines Instruments kann eine einsame Aktivität sein, wenn es kommt zum Üben. Aber sobald Sie Duette spielen können, in kleinen Gruppen spielen – und schließlich, mit einem Orchester spielen, Die sozialen Aspekte sind wichtig und führen oft zu lebenslangen Freundschaften und unglaublichen sozialen Fähigkeiten.

Es ist ein erstaunlicher Moment, wenn Sie in einen Raum voller Menschen gehen, die auch alleine geübt haben, und feststellen, dass Sie alle eines gemeinsam haben, die Liebe zum Musizieren. Diese Leute sprechen Ihre Sprache, verstehen Ihre Witze über „Es-Moll“ und teilen Ihre Liebe zu bestimmten Komponisten oder Stücken. Sie können auch Mitleid mit dem Spielen von Skalen haben, und wenn Sie in einem Orchester oder einer Band spielen, besteht die Möglichkeit, erstaunliche Teambuilding-Fähigkeiten aufzubauen. Obwohl dies für manche Menschen nicht so bedeutsam erscheint, ist dies nur einer der Gründe, die die Bedeutung der Musikerziehung für die Entwicklung jedes Kindes verteidigen.

Nicht nur das Spielen eines Instruments hat Vorteile, sondern auch das Singen im Schulchor. Ich bin sicher, Sie fragen sich jetzt, warum ist Musikerziehung hier wichtig? Nun, weil es gut für unsere Seelen ist, emotional und mental. Singen ermutigt uns, tief und bewusst zu atmen und mehr Sauerstoff in unser Blut zu bekommen. Es verbessert unsere Hörfähigkeiten enorm und gibt uns die Möglichkeit, in einer unterstützenden Umgebung aufzutreten, positives Feedback von einem Publikum zu erhalten und uns gut zu fühlen. Allein der Akt des Singens hebt die Stimmung.

Musikerziehung wichtig

Musik trainiert das Ohr

Musikerziehung ist wichtig, um das Ohr auf verschiedene Weise zu trainieren. Wir hören auf Rhythmus, Ton und sogar Sprache. Ein Sänger wird sich jedes Vokals bewusst und wie er sich fühlt, wenn er richtig gesungen wird. Die Anweisungen in einem Musikstück helfen dem Musiker dabei, wie laut, leise, schnell und / oder langsam ein Stück sein sollte, was für Stücke in Fremdsprachen wirklich hilfreich ist. Dies alles gibt dem Schüler die Möglichkeit, zusätzlich zu seiner Muttersprache eine andere Sprache zu lernen. Opernstudenten lernen ganze Lieder in Fremdsprachen, die oft eine Liebe zur Linguistik und Verständnis für andere Kulturen schmieden.

Das Mitspielen zu einem Metronom beim Spielen eines Instruments ist eine Fähigkeit des doppelten Zuhörens, die Übung erfordert. Dies kann mit der richtigen Ausbildung und der Verwendung der Perfect Music Education App erfolgen. Ein Schritt weiter ist es, anderen zuzuhören, während sie selbst spielen – dh in einer Gruppe spielen – eine Form von Multitasking, aber für das Ohr.

Verbesserung der Feinmotorik

Das Erlernen eines Instruments fördert die Geschicklichkeit und erhöht die Feinmotorik. Dies funktioniert im Gehirn genauso wie in den Händen, da die Nachrichten zuerst vom Gehirn kommen und dann weiterreisen. Da die Finger jedoch Muskeln haben, die wiederum dazu beitragen, ein „Muskelgedächtnis“ in ihnen zu entwickeln, können unsere Finger die Aufgabe scheinbar ohne Beteiligung des Gehirns ausführen. Dies kommt für einen Musiker ans Licht, der ein Musikstück aufgreift, das er vor Jahren studiert, aber seit Jahren nicht mehr gespielt hat, und findet, dass sich seine Finger daran „erinnern“, was die Bedeutung der Musikerziehung demonstriert.

Abgesehen davon, dass sich unsere Finger unabhängig voneinander an Musikstücke erinnern, arbeitet unser Gehirn ständig daran, sich zu erinnern, während wir üben, und verarbeitet viele Informationen (und sogar wenn wir mit dem Üben fertig sind). Das Entziffern aller gepunkteten Noten ist nur ein Teil des Prozesses. Den Rhythmus, den Ton, die Geschwindigkeit und vielleicht sogar die Harmonie auf einmal zu entschlüsseln, ist nicht einfach, aber dies für eine halbe Stunde bis zu einer Stunde zu tun, gibt unserem Gehirn ein großartiges Training.

Ebenso ist es ein weiterer Schritt, all diese Nachrichten vom Gehirn an die Finger zu senden und die richtigen Noten in der richtigen Reihenfolge zu treffen. Welcher Finger welche Note spielt, ist für die meisten Instrumente von grundlegender Bedeutung, sodass das Training auf die nächste Stufe gehoben wird. Musikpädagogik unterrichtet die Schüler nicht nur über Musik oder das Spielen eines Instruments, sondern vermittelt ihnen auch lebenslange Fähigkeiten und schult Kinder in anderen Bereichen, und dies ist nur ein weiterer Grund, warum Musikpädagogik wichtig ist.

Musikerziehung

Musik ist ein Stressabbau

Ein guter Musiklehrer baut Entspannung in die Übungsgewohnheit eines Schülers ein und stellt sicher, dass die Schultern, Arme und Hände sind entspannt – und spannen sich nicht durch schwierige Stellen und wenn Sie die unvermeidliche falsche Note treffen. Es ist wichtig, dass Entspannung eingebaut wird, denn dann lindert das Spielen eines Instruments wirklich Stress und wird zu einer entspannenden Sache. Dies macht es angenehmer, was wiederum mehr Übung fördert.

Wenn sich Stress von einem Schultag aufbaut, sollte ein gutes Pfund auf dem Klavier oder ein Schlag durch die Trompete Wunder wirken, um den Stress abzubauen und den jungen Musiker ruhiger zu machen. Dies allein zeigt die Bedeutung der Musikerziehung.

Die Grundlage der Disziplin schaffen

Die tägliche Praxis ist unerlässlich, um in der Praxis voranzukommen, und wird so zu einem integralen Bestandteil des Lernens. Üben zur gleichen Zeit des Tages, für etwa die gleiche Menge an Zeit, jeden Tag schmiedet gute Gewohnheiten.

Im Laufe der Zeit wird ein Schüler erstaunliche Ergebnisse sehen, wenn er in seiner Praxis voranschreitet, was dazu führt, dass er mehr tun möchte. Das Tolle daran ist, dass sich dies auf andere Lebensbereiche überträgt. Für Kinder ist es ziemlich natürlich, den Sinn zu sehen, dieselben Übungsgewohnheiten auf ihre Hausaufgaben oder Sportübungen anzuwenden, da sie diese Denkweise bereits entwickelt haben.

Musikerziehung hilft auch, das Selbstwertgefühl zu steigern, es kann helfen, Leistungsangst oder Angst vor Prüfungen zu überwinden. Es kommt ein Moment, in dem es um die Musik geht, die Sie teilen möchten, und nicht um SIE. Wenn Sie also regelmäßig vor Klassenkameraden in der Schule aufstehen und spielen, bei kleinen Konzerten auftreten oder für Klavierschüler ein öffentliches Klavier an einem Bahnhof oder in einem Cafe spielen, können Sie die Leistungsnerven überwinden, wenn Sie feststellen, dass die meisten Menschen nur Ihre Musik genießen und Sie nicht beurteilen. Sie sind in der Lage, die Grundlage für Ihren eigenen Erfolg zu bauen!

Musikerziehung und die Zukunft

Es hilft bei Prüfungsnerven, einmal im Jahr eine Musikprüfung abzulegen, ist eine gute Praxis für die intensiveren Schulprüfungen, da im Allgemeinen nicht so viel auf dem Spiel steht. Ein gutes Ergebnis – was bedeutet, dass Sie an diesem Tag nur das Beste geben, was Sie können, um Ihre Moral bei anderen Prüfungen zu steigern. Aber die Zukunft hat mehr zu bieten als nur Prüfungen.

Es steigert sogar die Kreativität und es gibt nichts Schöneres, als einen eigenen Song zu schreiben. Wenn ein Kind beim Herumspielen eine angenehme Akkordfolge oder Melodie findet, kann es sein eigenes Lied erstellen. Dies kann dazu führen, dass sie ihre eigene Musik aufführen und sogar zu Papier bringen, was ihr Verständnis von Musik und Notation fördert und möglicherweise sogar ihre Karriere in der Zukunft bestimmen kann.

Die Karriere eines Kindes ist von Anfang an etabliert, und wenn Schulen ein Sprungbrett in die Karriere sind, dann ist die Bedeutung der Musikerziehung offensichtlich. Wenn die Musikerziehung aus den Schulen entfernt wird – wer werden die Musiklehrer der Zukunft? Ein Sechsjähriger, der ein Instrument anfängt, alle Noten durchläuft und weiterführende Studien absolviert, könnte eine Karriere in der Musik in Betracht ziehen.

Einige Karrieren in der Musik umfassen Unterricht in Schulen, Baby-Musikunterricht, Privatunterricht, Spielen in einem klassischen Orchester, spielen für Theater, Musiktherapie, Musikpsychologie, Tourneen mit einem Orchester oder einer kleinen Gruppe, Session-Musiker (freiberuflich auf Aufnahmen), Komponieren für Film, Fernsehen oder Performer, Musikproduzent, Toningenieur, Singer-Songwriter, DJ, Musikerziehung App-Designer oder sogar ein Rockstar werden!

Musikunterricht

Der richtige Lehrer

Sollten Sie sich entscheiden, Ihre Kinder in privaten Musikunterricht einzuschreiben, aus welchem Grund auch immer, sollten Sie ich möchte sehen, dass du ihnen die beste Gelegenheit gibst. Einige zu berücksichtigende Faktoren sind die Suche nach einem Lehrer, der Ihr Kind versteht, was Ihre und seine Ziele sind, ob und wie sie den Unterricht unterhaltsam gestalten, wie sie den Unterricht strukturieren und wie sie den Fortschritt Ihres Kindes außerhalb des Unterrichts überwachen. Es gibt sicherlich mehr Faktoren, die Sie berücksichtigen sollten. Aber wenn Sie jetzt auf dem Markt für einen neuen Lehrer oder den ersten Lehrer sind, schauen Sie sich unbedingt die ständig wachsende Liste der Musiklehrer auf Tonara Connect an! Vergessen Sie nicht, dem Lehrer eine Nachricht zu senden, um mehr über sie zu erfahren, und buchen Sie eine kostenlose Probestunde! Den richtigen Lehrer für Ihr Kind zu haben, macht einen großen Unterschied in ihrer Musikerziehung.

Musikerziehung steigert das Glück

Schließlich ist Musikerziehung wichtig, weil sie Kinder auf so viele Arten fördert. Mit dem richtigen Lehrer kann ein Kind zu einem selbstbewussten Erwachsenen mit Fähigkeiten aufblühen, die in viele andere Lebensbereiche übertragen werden können, Türen für Reisen und Karrieren öffnen und im Allgemeinen viel Glück schaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.