Werner Roofing – Grand Haven

Ein Metalldach ist eine gute Wahl für jedes Zuhause. Metalldächer zeichnen sich durch eine außergewöhnlich lange Lebensdauer aus – viele über 50 Jahre – und ihre Haltbarkeit und minimale Wartung haben sie seit Jahrzehnten zu einem Favoriten der Verbraucher gemacht. Mit zusätzlichen Funktionen wie kühlen Dachbeschichtungen, die Metalldächer energieeffizient machen, sind die heutigen Metalldächer beliebter denn je.

Wenn Sie sich entschieden haben, dass ein Metalldach für Ihr Zuhause geeignet ist, ist die größte Entscheidung, die Sie treffen müssen, welche Art von Metalldach für Ihr Zuhause geeignet ist. Um Ihnen bei der Entscheidung zu helfen, finden Sie hier die Vor- und Nachteile von vier der häufigsten Arten von Metalldächern:

#1 Aluminium

Es besteht kein Zweifel, dass Aluminium die beliebteste Art von Metalldach auf dem heutigen Markt ist. Aluminium ist langlebig, leicht und natürlich korrosionsbeständig, was es ideal für fast jedes Zuhause macht. Die heutigen Aluminiumdachmaterialien sind vorlackiert. Sie können aus einer vollständigen Palette verfügbarer Optionen des Herstellers wählen, und das Metall kommt einbaufertig zu Ihrem Dachdecker. Aluminium ist ein relativ einfach herzustellendes Material, und da das meiste Dachaluminium aus recycelten Post-Consumer-Produkten hergestellt wird, ist es auch eine Art Metalldach, bei dem Sie sich gut fühlen können. Dieses flexible Metall ist auch in fast jeder gewünschten Form oder Profil erhältlich, von Aluminiumschütteln oder Schindeln bis hin zu einem traditionellen Stehfalzdach aus Metall.

Der größte Nachteil eines Aluminiummetalldaches sind die Kosten. Obwohl es bei weitem nicht so teuer ist wie Kupfer oder Zink, kostet das durchschnittliche Aluminiumdach mehr als ein herkömmliches Asphaltdach. Wenn Sie dies jedoch mit der längeren Lebensdauer eines Aluminiumdachs in Einklang bringen, überwiegen die Vorlaufkosten häufig die Gesamtkosten des Daches.

#2 Kupfer

Wenn Sie sich für einen kühnen, schönen Look entscheiden, können Sie ein klassisches Kupfermetalldach nicht schlagen. Diese Art von Metalldach gibt es schon seit Jahrhunderten. Kupfer wird für seine natürliche Schönheit und die attraktive blaugrüne Patina gelobt, die es bildet, wenn es den Elementen ausgesetzt wird. Kupfer ist ein außergewöhnlich haltbares Dachmaterial, aber es hat seine Nachteile.

Das größte Problem bei einem Kupferdach sind in der Regel die Kosten. Ein volles Kupferdach kann sehr teuer sein, so viele Hausbesitzer entscheiden sich für nur ein Stück Kupferdach auf einer Veranda oder auf einem Dach Akzent wie eine Gaube. Kupfer neigt auch dazu, andere Materialien zu streifen und zu beflecken, wenn Wasser abläuft, daher ist es gut, sorgfältig zu überlegen, wo Sie Kupferdächer in Ihrem Haus installieren möchten.

# 3 Zink

Zink ist eine weitere langlebige Art von Metalldach. Wie Kupfer patiniert Zink im Laufe der Zeit, was es haltbarer macht und sicherstellt, dass es nicht rostet. Zink hat einen sehr niedrigen Schmelzpunkt, was es einfach macht, mit viel weniger Energie als andere Materialien herzustellen. Wenn Sie nach einer Dachbegrünung suchen, ist Energieeffizienz wichtig, ebenso wie die Tatsache, dass Zink zu 100% recycelbar ist. Da Zink nicht wie Aluminium beschichtet werden muss, verändert nichts das ursprüngliche Material. Wenn Sie umziehen müssten (obwohl es Jahrzehnte dauern würde), könnten Sie die alten Dachmaterialien vollständig recyceln. Mit all diesen Vorteilen ist es leicht zu verstehen, warum Zink eine beliebte Art von Metalldach ist, obwohl es ein paar Nachteile hat. Wie Kupfer ist Zink sehr teuer zu installieren. Sie benötigen ein spezialisiertes Dachdeckerteam, und das Material selbst ist teuer. Zink ist auch ein weicheres Metall, daher hält es Hagel nicht so gut stand wie einige andere Optionen.

# 4 Stahl

Stahldächer werden seit langem für gewerbliche Dächer verwendet, werden aber auch für Hausbesitzer zu einer beliebten Art von Metalldach. Stahl ist eine Legierung, was bedeutet, dass er aus Eisen und anderen Elementen besteht. Wie zu erwarten, ist Stahl, der für andere schwere Konstruktionsaspekte verwendet wird, außergewöhnlich langlebig. Es ist auch das billigste Metalldachmaterial auf dieser Liste. Stahl aus recyceltem Material ist für viele eine großartige Option. Das größte Problem bei Stahl ist, dass er rostet. Um dem entgegenzuwirken, werden Stahldachmaterialien auf drei verschiedene Arten hergestellt:

  • Verzinktes Stahldach – Die häufigste Art von Stahldach, verzinkter Stahl verwendet eine Zinkschicht, um eine innere Stahlschicht vor Korrosion zu schützen.
  • Galvalume Steel Roofing – Anstelle einer Zinkbeschichtung verwendet Galvalume Steel eine Kombination aus Aluminium und Zink, um die innere Stahlschicht der Dacheindeckung zu schützen. Das Aluminium bietet einen besseren Korrosionsschutz und sorgt für ein einheitlicheres Erscheinungsbild des Endprodukts.
  • Verwitterungsstahldach – Das am wenigsten verwendete Stahldachmaterial, Verwitterungsstahl, besteht aus zwei Stahlschichten. Die äußere Schicht ist rostbeständig und schützt die innere Schicht. Da diese Art von Metalldach rostbeständig ist, wird es normalerweise nur als Akzentstück verwendet, um einem Haus ein wenig Charakter zu verleihen.

Von Aluminium bis Kupfer, Zink und Stahl gibt es eine Vielzahl von Arten von Metalldächern. Die Wahl des richtigen Metalldaches für Sie hängt von Ihrem Aussehen, Ihrer Umgebung und Ihrem Budget ab. Wenn Sie Ihre Entscheidung getroffen haben und bereit sind, Ihr neues Metalldach zu installieren, helfen wir Ihnen gerne weiter! Werner Roofing installiert stolz Sheffield Metall Stehfalzdächer. Kontaktieren Sie uns telefonisch unter 616-844-5382 oder fordern Sie noch heute ein kostenloses, unverbindliches Angebot online an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.